Friedhof Hamburg-Bergedorf

Luftaufnahme des Bergedorfer Friedhofes

Friedhof Bergedorf – Alter Teil

Der ältere Teil des Friedhofs entstand 1907 als parkähnlicher Begräbnisplatz (Waldfriedhof) und wurde von Wilhelm Cordes, dem Architekten und damaligen Direktor des Ohlsdorfer Friedhofs, gestaltet. In den Jahren 1909 bis 1912 folgte der Bau einer Aussegnungshalle (Kapelle 1) in „barockisierender Backsteinarchitektur“.
Zum Gedenken an die Toten des Ersten Weltkriegs entstand 1923 ein von Friedrich Wield gestaltetes Mahnmal mit der Inschrift „Den Opfern“.

Quelle: www.wikipedia.de, abgerufen am 2.6.2019

Friedhof Bergedorf – Neuer Teil

Da die Kapazität des Friedhofs nicht mehr ausreichte, erfolgte nach 1948 eine Ausweitung über die Hamburger Stadtgrenzen hinaus nach Wentorf und Börnsen. 1972 wurde im nordöstlichen Teil des Friedhofs eine weitere Aussegnungshalle (Kapelle 2) errichtet.

Auf dem Friedhofsgelände befinden sich zivile Grabstätten, die Deutsche Kriegsgräberstätte Hamburg-Bergedorf, ein Denkmal für die Gefallenen beider Weltkriege sowie die Sowjetische Kriegsgräberstätte Hamburg-Bergedorf. Im Jahr 2004 wurde als separates Friedhofsareal ein Begräbnisplatz für muslimische Bürger aus der Stadtregion Hamburg angelegt (Islamischer Friedhof Bergedorf).

Quelle: www.wikipedia.de, abgerufen am 2.6.2019

Die Grabarten zur Erdbestattung auf dem Bergedorfer Friedhof

Erdgräber auf dem Bergedorfer Friedhof

Erdwahlgrab

Die Erdwahlgräber verteilen sich über den gesamten Friedhof. Sie haben unterschiedliche Größen, entweder für einen oder für mehrere Särge. Erdwahlgräber können die Angehörigen aussuchen. Sie können auch einen Stein aufstellen. Die Pflege obliegt den Angehörigen. Erdwahlgräber laufen 25 Jahre und können nach Ablauf der Ruhezeit verlängert werden.

Übersicht:
Grabart: Wahlgrab
Gebühren: 1575 € je Grabstelle
Laufzeit: 25 Jahre, danach verlängerbar. Bei jeder Folgebeisetzung muss die Grabstelle wieder auf eine Laufzeit von 25 Jahren verlängert werden
Belegung: Ein Sarg und zusätzlich bis zu acht Urnen je Grabstelle
Pflege: Obliegt den Angehörigen
Grabstein: Wird durch die Angehörigen beim Steinmetz in Auftrag gegeben

Erdreihengrab

Erdreihengräber werden der Reihe nach vergeben. Die Lage ist nicht von den Angehörigen aussuchbar. Auf jedem Reihengrab kann ein Sarg beigesetzt werden. Die Ruhezeit beträgt 25 Jahre und kann nach Ablauf nicht verlängert werden. Die Angehörigen haben die Möglichkeit, einen Grabstein aufstellen zu lassen.

Übersicht:
Grabart: Reihengrab
Gebühren: 1175 € je Grabstelle
Laufzeit: 25 Jahre, danach nicht verlängerbar.
Belegung: Ein Sarg
Pflege: Obliegt den Angehörigen
Grabstein: Wird durch die Angehörigen beim Steinmetz in Auftrag gegeben

Erdreihengräber auf dem Bergedorfer Friedhof

Anonymes Erdgrab

Die anonymen Erdgräber befinden sich auf dem neuen Teil des Bergedorfer Friedhofes. Hierbei wird der Sarg auf einer Rasenfläche anonym beigesetzt. Die Stelle wird nicht namentlich gekennzeichnet. Die Angehörigen können bei der Beisetzung nicht dabei sein.

Übersicht:
Grabart: Anonyme Grabstelle
Gebühren: 1350 € je Grabstelle
Laufzeit: 25 Jahre, danach nicht verlängerbar.
Belegung: Ein Sarg
Pflege: Wird durch den Friedhof gepflegt
Teilnahme an der Beisetzung: Nicht möglich

Sie möchten Ihr Grab selbst bestimmen? Planen Sie Ihre Bestattungsvorsorge von zu Hause aus.

Nennen Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen und erhalten Sie Ihre individuelle Bestattungsvorsorge – kostenlos und unverbindlich.

Die Grabarten zur Urnenbeisetzung auf dem Bergedorfer Friedhof

Urnenwahlgräber auf dem Bergedorfer Friedhof

Urnenwahlgrab

Die Urnenwahlgräber sind über den gesamten Friedhof verteilt. Auf einem Urnenwahlgrab können bis zu acht Urnen beigesetzt werden. Urnenwahlgräber können von den Angehörigen ausgesucht werden. Es kann ein Stein aufgestellt werden. Die Pflege obliegt den Angehörigen. Urnenwahlgräber laufen 25 Jahre und können nach Ablauf der Ruhezeit verlängert werden.

Übersicht:
Grabart: Wahlgrab
Gebühren: 1300 € je Grabstelle
Laufzeit: 25 Jahre, danach verlängerbar. Bei jeder Folgebeisetzung muss die Grabstelle wieder auf eine Laufzeit von 25 Jahren verlängert werden
Belegung: Bis zu acht Urnen je Grabstelle
Pflege: Obliegt den Angehörigen
Grabstein: Wird durch die Angehörigen beim Steinmetz in Auftrag gegeben

Pflegefreies Urnenrasengrab

Die Urnenrasengräber befinden sich auf dem neuen Teil des Bergedorfer Friedhofes. Auf einem Urnenrasengrab können bis zu acht Urnen beigesetzt werden. Urnenrasengräber können von den Angehörigen ausgesucht werden. Es kann eine Steinplatte mit den Daten des/der Verstorbenen gelegt werden. Die Pflege obliegt dem Friedhof. Urnenrasengräber laufen 25 Jahre und können nach Ablauf der Ruhezeit verlängert werden.

Übersicht:
Grabart: Wahlgrab
Gebühren: 1300 € je Grabstelle
Laufzeit: 25 Jahre, danach verlängerbar. Bei jeder Folgebeisetzung muss die Grabstelle wieder auf eine Laufzeit von 25 Jahren verlängert werden
Belegung: Bis zu acht Urnen je Grabstelle
Pflege: Durch den Friedhof
Steinplatte: Kann durch die Angehörigen gelegt werden

Urnenbaumgrab

Die Urnenbaumgräber befinden sich auf dem neuen Teil des Bergedorfer Friedhofes. Auf einem Urnenbaumgrab können bis zu vier Urnen beigesetzt werden. Urnenbaumgräber können von den Angehörigen ausgesucht werden. Der Name wird auf einer Tafel an einem Gedenkbaum angebracht. Die Pflege obliegt der Natur. Urnenbaumgräber laufen 25 Jahre und können nach Ablauf der Ruhezeit verlängert werden.

Übersicht:
Grabart: Wahlgrab
Gebühren: 1300 € je Grabstelle
Laufzeit: 25 Jahre, danach verlängerbar. Bei jeder Folgebeisetzung muss die Grabstelle wieder auf eine Laufzeit von 25 Jahren verlängert werden
Belegung: Bis zu vier Urnen je Grabstelle
Pflege: Obliegt der Natur
Namenstafel: Enthalten

Urnengemeinschaftsgrab der Friedhofsgärtnereigenossenschaft

Stele mit Namenstafeln auf dem Urnengemeinschaftsgrab Bergedorf

Urnengemeinschaftsgrab der Friedhofsgärtnerei-
genossenschaft

Diese Urnengemeinschaftsgräber befinden sich auf dem alten Teil des Friedhofes. Die Grabstelle bietet Platz für je eine Urne. Die Pflege übernimmt die Friedhofsgärtnereigenossenschaft. An einer Stele kann eine Tafel mit den Daten des/der Verstorbenen angebracht werden.

Übersicht:
Grabart: Reihengrab
Gebühren: 965 € je Grabstelle, dazu 1200 € für die Pflege
Laufzeit: 25 Jahre, danach nicht verlängerbar.
Belegung: Eine Urne je Grabstelle
Pflege: Durch die Friedhofsgärtnereigenossenschaft
Namenstafel: Enthalten

Anonymes Urnengrab mit einer Stele

Bei den anonymen Urnengräbern mit Stele können sich die Angehörigen eine Stele aussuchen, an der die Urne beigesetzt wird. Eine Teilnahme an der Beisetzung ist nicht möglich. An der Stele kann der Name des Verstorbenen eingraviert werden.

Übersicht:
Grabart: Anonyme Grabstelle
Gebühren: 1100 € je Grabstelle
Laufzeit: 25 Jahre, danach nicht verlängerbar
Belegung: Eine Urne je Grabstelle
Pflege: Durch den Friedhof
Inschrift auf der Stele: Kann durch die Angehörigen beauftragt werden

Anonyme Urnengräber mit Stele auf dem Bergedorfer Friedhof

Anonymer Urnenhain auf dem Bergedorfer Friedhof

Anonymer Urnenhain

Bei einer Urnenbeisetzung im anonymen Urnenhain wird die Urne ohne Beisein von Angehörigen unter einer Rasenfläche beigesetzt.

Übersicht:
Grabart: Anonyme Grabstelle
Gebühren: 1100 € je Grabstelle
Laufzeit: 25 Jahre, danach nicht verlängerbar.
Belegung: Eine Urne je Grabstelle
Pflege: Durch den Friedhof
Teilnahme an der Beisetzung: Ist nicht möglich

NEU: Erdgräber und Urnengräber für Menschen und Tiere gemeinsam

In dem neuen Grabfeld bietet der Friedhof Bergedorf Tierliebhaber*innen die Möglichkeit, sich zusammen mit ihren Haustieren in einer Grabstelle beisetzen zu lassen. Möglich sind Erd- und Urnenbeisetzungen. Die Tiere werden dabei immer in der Urne beigesetzt. Es sind sowohl Einzel- als auch Doppelgräber möglich.

Übersicht:
Grabart: Urnenwahlgrab oder Erdwahlgrab für Menschen und Tiere (die Beisetzung der Tiere erfolgt immer in der Urne)
Gebühren: 1575 € für ein Erdeinzelwahlgrab und 1300 € für ein Urnenwahlgrab
Laufzeit: 25 Jahre, danach verlängerbar.
Belegung: 8 Urnen auf dem Urnengrab (Tierurnen oder Menschenurnen können gemischt werden), 1 Sarg und zusätzlich bis zu 8 Urnen auf dem Erdwahlgrab
Pflege: Durch die Angehörigen
Teilnahme an der Beisetzung: Ist möglich

Gemeinsame Grabmale für Menschen und ihre Haustiere

Die Gräber sind durch Steinplatten voneinander abgegrenzt

Laden Sie hier unseren Informationsflyer über die Urnengräber in Bergedorf zum Ausdrucken als PDF herunter.

Informationsflyer Urnengräber Bergedorf

Adresse des Bergedorfer Friedhofes und der Friedhofsverwaltung

Öffnungszeiten der Friedhofsverwaltung:
Montag, Dienstag, Donnerstag 9-12 Uhr + 14-15 Uhr, Freitag 9-12 Uhr

Telefon: 040-42891-4303

Adresse des Friedhofes

Adresse der Friedhofsverwaltung